01. Juli 2018 - 06. Juli 2018

38. Aufbaustudium für Führungskräfte

Das Aufbaustudium ist konzipiert für technische und nichttechnische Führungskräfte als aktuelle oder zukünftige Leistungs- und Potenzialträger in ihren Unternehmen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und lässt Raum für individuelle Fragestellungen.

Die Teilnehmer werden in drei Wissensgebieten geschult:
– Volks- und Betriebswirtschaft
– Metallurgie und Werkstofftechnik Stahl
– Überfachliche Führungsthemen.

Das „Unternehmensplanspiel Hüttenwerke“ stärkt den Praxisbezug und rundet das Programm ab.

Referenten aus Wirtschaft, Beratung und Wissenschaft garantieren den hohen Anspruch des Aufbaustudiums. Der individuelle Kenntnisstand wird in einem Abschlusstest überprüft.

Fachliche Leitung

Peter Schmieding, Stahlinstitut VDEh

Seminarinhalt

Die konkreten Seminarinhalte entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Dauer

Das Aufbaustudium umfasst 3 x 1 Vorlesungswoche. Die Anmeldung gilt für alle drei Wochen. Eine Teilbelegung ist nicht möglich.

  • 01.07.-06.07.2018
  • 17.09.-22.09.2018
  • 05.11.-09.11.2018

Teilnahmegebühr

  • Die Teilnahmegebühr beträgt 4.990,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4, Ziffer 22 UStG).

Nach der Anmeldung ist ein kostenfreier Rücktritt bis vier Wochen vor Beginn der ersten Woche möglich. Danach sind 25 % der Seminargebühr zu entrichten. Die Stellung eines Ersatzteilnehmers ist in diesem Seminar ausnahmsweise nicht möglich.

  • Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt.

Veranstaltungsort

Mercure Parkhotel Krefelder Hof
Uerdinger Straße 245, 47800 Krefeld
Telefon: +49 2151 584-0, Fax: +49 2151 584-900
Internet: www.mercure.com

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter: http://www.stahl-online.de/index.php/seminar/38-aufbaustudium-fuer-fuehrungskraefte/

 


 

September 2018 - September 2019

Zusatzstudium Stahl am Institut für Eisenhüttenkunde der RWTH Aachen

Das Zusatzstudium Stahl umfasst 4 x 1 Vorlesungswoche. Diese vier Wochen sind auf zwölf Monate verteilt. Die Anmeldung gilt für alle vier Studienwochen. Eine Teilbelegung ist nicht möglich.

  • 17.09.-21.09.2018
  • 11.02.-15.02.2019
  • 18.03.-22.03.2019
  • 16.09.-20.09.2019

Qualitätsanforderungen, neue Verfahren und Werkstoffe und vor allem auch die internationale Konkurrenz verlangen zusehends besser ausgebildete Ingenieure in der Stahlindustrie. Nicht nur Metallurgen und Werkstoffwissenschaftler, sondern auch insbesondere Maschinenbauer, Elektrotechniker und Ingenieure anderer Fachrichtungen müssen sich daher mit neuen technischen Entwicklungen des Werkstoffes Stahl vertraut machen. Das Zusatzstudium Stahl richtet sich ausschließlich an Ingenieure, die Nicht-Metallurgen sind.

Eigenschaften, Herstellung, Anwendung und Recycling des Werkstoffes Stahl werden in diesem Zusatzstudium so behandelt, dass Ingenieure, die in ihrer Ausbildung weder besondere metallurgische noch werkstofftechnische Kenntnisse erwerben konnten, eine wesentliche Ergänzung ihres Studiums erhalten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer Zusatzstudium 2018/2019

Fachliche Leitung

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Bleck, RWTH Aachen

Seminarinhalt

Das Seminar befasst sich mit der Erzeugung von Stahl, seinen Eigenschaften, seiner Verarbeitung und den Anwendungsmöglichkeiten. Gleichzeitig werden auch Querschnittsthemen wie Umweltschutz, Energiewirtschaft oder betriebswirtschaftliche Fragen aufgegriffen.

Erzeugung: Prozesskette der Stahlerzeugung / Roheisenherstellung im Hochofen / Stahlerzeugung im Konverter / Stahlerzeugung im Elektrolichtbogenofen / Physikalische Chemie und Sekundärmetallurgie / Auswirkungen der Metallurgie auf die Produkteigenschaften / Feuerfeste Werkstoffe / Aufgaben von Industrieöfen / Rohstoff- und Schrottwirtschaft / Strangguss und endabmessungsnahes Gießen / Grundlagen und moderne Verfahren der Umformtechnik 

Eigenschaften und Produkte: Einteilung der Stähle / Gefüge, ZTU-Diagramme, Wärmebehandlung / Heterogene Gleichgewichte / Festigkeit und Zähigkeit / Bruchmechanik / Ermüdungsverhalten und Betriebsfestigkeit / Technologie der Maschinenbaustähle / Technologie der nichtrostenden Stähle / Technologie der Werkzeugstähle / Warm- und kalt-gewalzte Flachprodukte / Oberflächenveredeltes Feinblech / Grobblech / Korrosion und Korrosionsschutz / Hochtemperaturkorrosion / Werkstoffmodellierung / Blechprüfverfahren 

Verarbeitung und Anwendung: Fügen: Schweißen, mechanisches Fügen und Kleben / Grundlagen beim Schweißen von Stahl / Randschichtverfestigungsverfahren / Werkstoffe im Vergleich / Schmieden / Potenziale der Oberflächenveredelung / Konstruieren mit Stahl / Drahtwalzen und –ziehen 

Überfachliche Themen: Umweltschutz in der Stahlindustrie / Energiewirtschaft / Kostenrechnung für Ingenieure / Patentfragen / Stahl als universeller Werkstoff

Ablauf

Die Vorlesungen finden täglich im Institut für Eisenhüttenkunde der RWTH Aachen statt. Beginn ist um 8:30 Uhr (montags 9:15 Uhr). Zwischen den einzelnen Vorlesungen ist eine kurze Kaffeepause mit Kaffee, Tee und Gebäck vorgesehen. Wasser und Apfelschorle stehen im Seminarraum zur freien Verfügung. Die Mittagspause beträgt 90 Minuten und kann individuell gestaltet werden.

Teilnahmegebühr

  • pro Woche/Studienabschnitt: 1.190 € bzw. 990 €*, zzgl. 60 € Verpflegungspauschale inkl. MwSt
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

*für Mitarbeiter aus Mitgliedswerken sowie persönliche Mitglieder des Stahlinstituts VDEh sowie Hochschulangestellte.

Die Seminargebühr ist umsatzsteuerfrei gemäß § 4, Ziffer 22 UStG, die Verpflegungspauschale versteht sich inkl. 19 % MwSt.

Veranstaltungsort

Institut für Eisenhüttenkunde
der RWTH Aachen
Intzestr. 1, 52072 Aachen
www.iehk.rwth-aachen.de

 

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter: http://www.stahl-online.de/index.php/seminar/zusatzstudium-stahl-2018-2019/

Termine der Dr. Bauer GmbH: 20./21. März 2019



 

So erreichen Sie uns/Kontakt zu uns:

E-Mail: info@dr-bauer-gmbh.de

Telefon: +49 (0) 171 7827579

Postanschrift:
Dr. Bauer GmbH
Bernar-Venet-Str. 10
89231 Neu-Ulm

Steuer-Nr. 151/124/80851